Pragmatistische Moralphilosophie

Zuständigkeit: Prof. Dr. Matthias Jung

Veranstaltungstyp: Seminar

Zeit: Di., 14:00-16:00 Uhr

Ort: F 313

Der klassische Pragmatismus hat aus seiner Handlungs- und Erfahrungstheorie auch neue moralphilosophische Ideen entwickelt, die immer mehr Interesse finden. Im Zentrum steht die Orientierung an der Situation der handelnden Menschen und nicht allgemeine Prinzipien, aus denen dann Regeln abgeleitet werden. Das Seminar wird sich anhand klassischer Texte von John Dewey mit dieser Alternative zu Kantianismus und Utilitarismus beschäftigen. Zum Einstieg lesen wir gemeinsam das Kapitel „Neugestaltung der Moralbegriffe“ aus Deweys „Die Erneuerung der Philosophie“, weitere Lektüretexte werden gemeinsam festgelegt.

Achtung: die Lektüre der Texte ist unverzichtbar für eine erfolgreiche Teilnahme am Seminar und wird ggf. regelmäßig überprüft.