Formatvorlagen in LibreOffice Writer

Doku­men­te mit einem Schreib­pro­gramm zu ver­fas­sen ist ja rela­tiv simp­le. Wir schrei­ben einen Text, mar­kie­ren Wör­ter oder gan­ze Zei­len, ändern die Schrift­art, set­zen sie kur­siv oder fett und das gan­ze machen wir solan­ge, bis wir zufrie­den sind. 

Bei kur­zen Tex­ten ist die­ses Vor­ge­hen auch kein Pro­blem und sie las­sen sich schnell auf die­se Wei­se for­ma­tie­ren. Aber gera­de bei län­ge­ren Tex­ten soll­tet ihr mit For­mat­vor­la­gen arbei­ten. So erhält euer Doku­ment ein ein­heit­li­ches Lay­out und ihr spart euch viel Arbeit.

Was sind Formatvorlagen?

Mit For­mat­vor­la­gen gebt ihr an, wie bestimm­te Ele­men­te in eurem Doku­ment for­ma­tiert (also aus­se­hen) wer­den. In Libre­Of­fice Wri­ter gibt es eine Viel­zahl von vor­ge­fer­tig­ten For­mat­vor­la­gen, die in unter­schied­li­chen Kate­go­rien sor­tiert sind:

Absatz­vor­la­gen defi­nie­ren die Schrift­art, ‑grö­ße und ‑stil eines Absat­zes oder einer Über­schrift. Mit ihnen legt ihr das Haupt­aus­se­hen eures Doku­ments fest.

Zei­chen­vor­la­gen sind für ein­zel­ne Sät­ze, Zei­chen oder Wör­ter gedacht. Wenn ihr z.B. inner­halb eines Absat­zes zitie­ren wollt, könnt ihr das Aus­se­hen des Zitats mit einer Zei­chen­vor­la­ge bearbeiten.

Rah­men­vor­la­gen legen fest, wie Bil­der, For­meln oder ande­re Objek­te in eurem Doku­ment plat­ziert werden.

Sei­ten­vor­la­gen legen das Erschei­nungs­bild der Sei­te fest, also z.B. die Sei­ten­rän­der, das Papier­for­mat oder ob euer Doku­ment im Hoch- oder Quer­for­mat ste­hen soll.

Zuletzt gibt es noch Lis­ten- und Tabel­len­vor­la­gen.

Ihr erreicht die For­mat­vor­la­gen in Wri­ter über das rech­te Sei­ten­me­nü (sie­he Bild). Für die Absatz­vor­la­gen gibt es ein Schnell­me­nü. So könnt ihr euer Doku­ment schnell anpassen.

Das Sei­ten­me­nü für die For­mat­vor­la­gen (grün) und das Schnell­me­nü für Absatz­vor­la­gen (rot).

Vorlagen anwenden und ändern

Prak­tisch an den For­mat­vor­la­gen ist, dass sie rela­tiv ein­deu­ti­ge Namen haben. In mei­nem Bei­spiel­do­ku­ment habe ich einen lan­gen Text ein­ge­fügt und will ihn jetzt mit For­mat­vor­la­gen bear­bei­ten. Dies gelingt am bes­ten mit dem oben erwähn­ten Schnellmenü. 

Die Zei­le mit dem Text “Die Ver­wand­lung” soll der Titel des Tex­tes sein. Dafür kli­cke ich mit dem Cur­sor in die­se Zei­le und wäh­le über das Schnell­me­nü die For­mat­vor­la­ge Titel aus. Ihr seht, wie sich das For­mat der Zei­le ver­än­dert und unser Doku­ment jetzt einen schö­nen Titel hat. Als nächs­tes möch­te ich einen Unter­ti­tel für den Autor des Tex­tes erstel­len. Also wie­der in die ent­spre­chen­de Zei­le kli­cken, die­ses­mal wäh­le ich jedoch die Vor­la­ge Unter­ti­tel.

Als nächs­tes wid­men wir uns dem Text. Damit euch klar wird, das die For­mat­vor­la­gen immer nur für einen Absatz gel­ten, habe ich im Text auch einen Absatz ein­ge­fügt (Tas­te Enter). Ich kli­cke mit dem Cur­sor in den ers­ten Absatz des Tex­tes und wäh­le als For­mat­vor­la­ge Text­kör­per. Sofort ändert sich das Erschei­nungs­bild des Tex­tes, jedoch nur für den Absatz in dem sich mein Cur­sor gera­de befin­det (sie­he Bild).

Ihr könnt die Vor­la­gen von Libre­Of­fice natür­lich auch bear­bei­ten. Neben den For­mat­vor­la­gen befin­det sich ein klei­ner Pfeil, ein Klick dar­auf öff­net ein wei­te­res Menü mit dem Menü­punkt Vor­la­ge bear­bei­ten… . Jetzt öff­net sich ein Fens­ter, in dem ihr aller­hand Ände­run­gen an eurer Vor­la­ge vor­neh­men könnt. 

Für mei­nen Text möch­te ich zunächst wie­der eine Seri­fen-Schrift. Dazu wäh­le ich die Schrift­art Times New Roman. Unter dem Kar­tei­rei­ter Text­fluss akti­vie­re ich die auto­ma­ti­sche Sil­ben­tren­nung und set­ze den Wert von Maxi­mal auf­ein­an­der fol­gen­de Trenn­stel­len auf 1. Jetzt wer­den Wör­ter am Ender der Zei­le getrennt, aller­dings wer­den nicht zwei Trenn­stel­len nach­ein­an­der eingefügt.

Als nächs­tes gehe ich zum Kar­tei­rei­ter Aus­rich­tung und setz­te den Text als Block­satz. Jetzt möch­te ich noch, dass jede ers­te Zei­le in einem Absatz ein­ge­rückt wird. Unter dem Kar­tei­rei­ter Ein­zü­ge und Abstän­de setz­te ich den Wert bei Ers­te Zei­le auf 0,50 cm. Zu guter Letzt set­ze ich noch das Häck­chen bei Kei­ne Abstän­de zwi­schen Absät­zen der­sel­ben Vor­la­ge. Ich bestä­ti­ge mit einem Klick auf OK und der Absatz ändert nun sein Aus­se­hen. Damit der Text ein­heit­lich aus­sieht, muss ich dem nächs­ten Absatz auch noch die ent­spre­chen­de For­mat­vor­la­ge zuwei­sen. Wenn ich jetzt einen neu­en Absatz ein­fü­ge und wei­ter­schrei­be, über­nimmt Wri­ter auto­ma­tisch die Vor­la­ge des vor­an­ge­gan­gen Absatzes.

Der for­ma­tier­te Beispieltext.

Falls ihr noch Fra­gen zu den For­mat­vor­la­gen habt, lasst es mich wis­sen! Ansons­ten macht Ver­such immer Klug, pro­biert die Vor­la­gen ein­fach nach Lust und Lau­ne aus.

Titel­bild: https://wiki.documentfoundation.org/images/7/73/LibO6_MIME.svg
Lizenz: CC BY-SA 3.0

0

Schreibe einen Kommentar