Génesis López

Die Mezzo-Sopranistin Génesis Beatriz López Da Silva ist in Caracas, Venezuela geboren. Bereits früh erhielt Sie Gesang und Mandolinenunterricht. Mit 15 Jahren begann sie am „Conservatorio de Música Simón Bolívar“ bereits ihr Operngesangstudium bei Prof. Betzabeth Talavera,  wie auch Mandoline  bei Saúl Vera. Nach einjähriger Zugehörigkeit zum Jugendchor „Coro Juvenil del Núcleo San Agustín“ wurde sie Assistentin des Chorleiters, Alt-Solistin und leitete einen Kinderchor in der  bekannten venezolanischen Musikausbildung  „El Sistema“. Dort sang sie unter anderem die 9. Sinfonie von Beethoven, die 2. Sinfonie von Gustav Mahler, Il Pagliacci von Leoncavallo und die Zarzuela Luisa Fernanda von Torroba.

2016 kam sie als Au-pair nach Deutschland und studiert seit dem Wintersemester 2018 Operngesang  bei Prof. Mechthild Georg. In jüngster Vergangenheit war sie auf Liederabenden, dem Konzert „Clara goes Jazz“ und der Produktion von „Così fan tutte“ in der Hochschule für Musik und Tanz Köln zu hören.

0