Markus – Passion, Reinhard Keiser

Johann Sebastian Bach beschäftigte sich mit kaum einem Werk eines Zeitgenossen nachweislich so intensiv wie mit der Markus-Passion von Reinhard Keiser.

Aus den mehrfachen Aufführungen und Bearbeitungen durch J.S. Bach stellt ihnen die Universitätsmusik Koblenz die erste Fassung (1713) für den Weimarer Hof vor.
Für den jungen Bach in Weimar war diese Markus-Passion ein Lehrstück für das Erlernen der modernen rezitativischen Erzählkunst und lässt die großen Passionen Johann Sebastian Bach bereits erahnen.

Svenja Lehmann, Sopran
Luca Segger, Altus
Henning Jendritza, Evangelist + Arien
Florian Klein, Petrus, Pilatus, Tenor
Joachim Höchbauer, Bass-Bariton
Joachim Aßmann, Continuo-Orgel

cappella academia
Uni-Vokalensemble
Christian Jeub, Leitung

Reinhard Keiser, gebürtig aus Teuchern bei Weißenfels, war zunächst Schüler der Leipziger Thomasschule durch Thomas Selle und war gefeierter Opernkomponist und Operndirektor der Schottschen Oper in Hamburg.
Seine melodische Ausdrucksskala und der formale Aufbau stellen gestalterisch die Verbindung zu den großen Passionen Johann Sebastian Bachs dar.

Karten kaufen

Pk I normal: 15,- €
PK I erm.: 13,- €
PK I Studentenaktion: 7,- €
PK I, 18 – 25 Jahre. 7,- €
PK I bis einschl. 17: 5,- €

Pk II normal: 13,- €
PK II erm.: 7,- €
PK II Studentenaktion: 6,- €
PK II, 18 – 25 Jahre. 6,- €
PK II bis einschl. 17: 4,- €

Foto UNIMUS by Leon Ory